Donnerstag, 27. April 2017

Kokos-Cheesecake mit Himbeeren und weißer Schokolade




Vor einigen Wochen entdeckte ich auf dem wundervollen Instagram-Account von Laura Heartbake einen Kokos-Cheesecake mit Himbeeren, die mit weißer Schoki gefüllt waren. Habe ich schonmal erwähnt, dass ich ein großer Kokos-Fan bin? Und Cheesecakes liebe? Und mich in Himbeeren reinlegen könnte und von weißer Schokolade ganz zu schweigen. Kurzum - das war eine Torte ABSOLUT nach meinem Geschmack. Laura kurz angeschrieben, die erzählte mir, dass sie das Rezept vom Blog Küchendeern hatte und mir außerdem den Link dazugeschickt. Den Küchendeern-Blog kannte ich bis dato noch gar nicht, aber schaut mal vorbei, dort gibt es viele feine Sachen.

Zwischendurch ein kleines Umzugs-Update: 
Die Zeit bis zu unserem Umzug nach Wien rennt wie verrückt und jetzt sind es nur noch gut 4 Wochen. Nachdem wir unsere neue Wohnung im 5. Bezirk schon haben, suchen wir jetzt gerade einen neuen Bewohner für unsere Münchner Wohnung.
In meinen letzten München-Wochen stehen dann noch richtig viele Termine an, unter anderem noch vier Kurse, die jetzt auch schon alle ausverkauft sind. Im September geht es dann in München UND Wien mit Kursen weiter, die Wiener Kurse im 2. Bezirk findet ihr übrigens auf meiner neuen Seite www.mybackkurs.at.


Dieser Cheesecake hat es auf jeden Fall sofort zu meinen absoluten Lieblingsrezepten geschafft, er ist nämlich nicht nur suuuuperlecker, sondern auch sehr einfach und schnell herzustellen. Das einzige, was etwas dauert, ist die Kühlzeit der Creme.


Ich hatte mir die Tiefkühlzeit der Himbeeren übrigens gespart, allerdings hatte das zur Folge, dass die Beeren nach dem Füllen mit der Schoko leicht matschig waren. Geschmacklich war das aber egal, die Torte mit den Himbeeren schmeckte einfach köstlich.


Hier ist nun das Rezept für euch:

Kokos Cheesecake no bake mit Himbeeren

Für den Boden:
200 gr Löffelbisquit
200 gr Kokosfett(z.B. Palmin)
40 gr Kokosflocken

Löffelbisquit in einen Gefrierbeutel geben und sehr fein klopfen. Kokosfett in einem kleinen Topf schmelzen lassen und zusammen mit den Kokosflocken zum Löffelbisquit geben. Alles gut vermischen. Eine 26cm Springform mit Backpapier auslegen, Krümel hinein geben und gut am Boden fest drücken. In den Kühlschrank stellen und inzwischen die Creme zubereiten.

Für die Creme: 
700 gr Frischkäse Vollfettstufe
350 ml Kokosmilch
100 gr Zucker
200 ml Sahne
9 Blatt Gelatine 

Frischkäse kurz verrühren, nach und nach Kokosmilch und Zucker hinzugeben und alles gut verrühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Gelatine nach Packungsanleitung vorbereiten, in einem kleinen Topf erhitzen und etwas Creme darin verrühren. Anschließend die gesamte Gelatine schnell unter die Kokoscrememasse ziehen. In die Springform mit dem Löffelbisquitboden gießen und für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen, inzwischen die Himbeeren verarbeiten.

Für die Dekoration:
250 gr Himbeeren
100 gr weiße Schokolade
10 gr Kokosflocken

Die Himbeeren auf einen Teller setzen, so dass die Öffnung nach oben schaut. Die Schokolade schmelzen, etwas abkühlen lassen und in einen Spritzbeutel geben. Jede Himbeere mit der Schokolade füllen. In den Kühlschrank stellen, bis die Schokolade fest ist.
Einen weiteren Teller auf den Teller auflegen und alles umdrehen, so dass die Himbeer-Öffnungen nun nach unten schauen. Die restliche Schokolade im zickzack über die Himbeeren spritzen.



Die Torte nach der Kühlzeit bzw. kurz vor dem Anschnitt aus dem Kühlschrank nehmen, mit Schoko-Himbeeren dekorieren und mit Kokosflocken bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS