Montag, 8. April 2019

Die Pooh-nicorn-Torte mit Regenbogen oder kann man fertig gefüllt und ganachierte Torten eigentlich einfrieren?

Vor wenigen Tagen war es mal wieder soweit,  mein Geburtstag stand an und dieses Jahr wollte ich mir endlich mal wieder eine richtige Torte backen. Im letzten Jahr war mein Geburtstag leider ins Wasser gefallen, da mein Mann und ich nur 3 Tage vorher unsere Superfoodbar grasgrün in Wien eröffnet hatten.

Nun wollte ich anlässlich meines 38. Geburtstag (man wird schließlich nur einmal 38 :D) etwas ganz besonders machen:
Eine 'Pooh-nicorn-Torte' mit Pooh und seinen Freunden als Einhörner und einer Regenbogen-Rutsche.  Um eine ordentliche Rutsch-Unterlage zu bekommen, musste natürlich eine 2stöckige Torte her.

Wem das übrigens zu kindisch für einen 38er ist...man ist doch nur so alt wie man sich fühl und ich fühle mich tatsächlich immernoch nicht älter als 28 5/6. :P

Im Inneren dieser zuckersüßen Einhorn-Regenbogenrutschen-Torte verstecken sich übrigens zwei meiner absoluten Lieblingsfüllungen: Unten ein zarter Biskuit mit meiner unvergleichlichen Himbeer-Mascarpone-Füllung und in der oberen Etage eine ebenso leckere Snickerstorte.




Kann man eine ganachierte Torte eigentlich einfrieren?

Da meine Schwester mit Freund sich für meine Geburtstagswoche als Übernachtungsgäste angekündigt hatten und ich im März jedes Wochenende zwei Backkurse hatte, fragte ich mich, wann ich diese Torte eigentlich machen soll.

Deshalb entschied ich mich für ein Experiment: Zwei Wochen davor backte, füllte und ganachierte ich die beiden Torten. Anschließend packte ich sie mit Folie gut ein und gab sie in den Tiefkühler. Die Figuren, den stehenden Regenbogen und die Wolken bastelte ich eine Woche vorher.
An dem Tag an dem meine Familie ankam, gab ich die beiden Torten direkt vom Tiefkühler in den Kühlschrank und ließ sie so ganz langsam auftauen. Am Abend vor dem Geburtstag deckte ich die beiden Torten noch mit Fondant ein, stapelte sie und formte die Regenbogen-Rutsche. Als Tortenranddeko formte ich einen mehrfarbigen Fondantstrang und kreierte mit dem Clay Extruder mehrfarbige Schnüre.




Also, kann man eine ganachierte Torte nun einfrieren? 
Das fragt ihr euch wahrscheinlich immernoch.
Man kann.
Allerdings kommt es stark auf die Füllung an. Füllungen auf Gelatine-Basis oder auch Marmelade, Ganache, amerikanische Buttercreme oder Swiss Merengue sind normalerweise kein Problem.
Was ich auf keinen Fall empfehlen würde, ist Füllungen auf Stärkebasis einzufrieren, also z.B. Puddingcremes oder Grütze. Durch das Einfriern und Auftauen verliert die Stärke -Achtung Kalauer- ihre Kraft und wird wässrig.

Meine Torten kurz vor dem Einfrieren

Eure Resonanz auf meinen Post mit den ganachierten Torten bei Facebook und Instagram war riesig und ihr habt oft gefragt, ob man das denn immer machen kann, denn: "Das ändert ja alles!"

Oft hat man ja vor einem Tortentag X keine Zeit und da wäre es doch superpraktisch, wenn man einfach schon 2 Wochen vorher die Torten soweit vorbereiten machen kann.

Ich muss ehrlich sagen, wenn man wirklich sehr wenig Zeit hat, ist das eine echt tolle Alternative, aber insgesamt finde ich eine frische Torte doch besser. Meinen Gästen hat es zwar super geschmeckt und niemanden ist etwas aufgefallen, aber da ich natürlich den direkten Vergleich kenne, würde ich sagen, die Torte war 10-15% weniger gut als frisch. Zusätzlich hatte die Folie in meinem engen Tiefkühler etwas an der größeren Torte gezogen und so war die Kante danach nicht mehr so schön wie vor dem Einfrieren.



Vielen Dank an meine lieben Gäste, die uns geholfen haben, die Pooh-nicorn-Torte zu vernaschen, die vielen Glückwünsche und Geschenke. Ich hatte einen superschönen Geburtstag mit vielen lieben Menschen um mich herum.
Vielen Dank auch an meine Freundin Franzi, die diese tollen Fotos meiner Torte gemacht hat.
Da merkt man doch den Foto-Profi, schaut gerne mal auf ihrer Seite vorbei, sie macht wirklich Hammer Fotos.

Eine lustige Geschichte habe ich noch zum Schluss für euch:
Unsere Nachbarin war nachmittags auf ein Stück Torte bei uns und hatte ihre Kinder dabei. Ich fragte den Kleinen, wie alt er denn jetzt ist. "Vier." - "Und wann wirst du fünf" fragte ich. Der Kleine sah mich an, als ob ich doof wäre und meinte: "Na an meinem Geburtstag."
:D :D

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS