Mittwoch, 22. März 2017

Meine ersten Kurs-Termine in Wien stehen fest!

Vor kurzem habe ich euch ja schon berichtet, dass ich im Sommer von München nach Wien ziehen werde. <3 <3
Nun sind mein Mann und ich schon mitten im Umzugsstress. Unglaublich, dass wir an Silvester unsere Pläne fest gemacht hatten und nun von den ursprünglich 5 Monaten nur noch gut 2 Monate übrig sind. *hibbel*
Unsere Jobs in München sind beide schon gekündigt und nach unserem letztem Wien-Besuch vor 2 Wochen haben wir auch schon eine Wohnung!

Was ich außerdem gefunden habe: Eine wunderschöne Kurslocation im 2. Bezirk in Wien, dort halte ich ab Herbst 2017 meine Torten-Dekorations- und Cupake-Kurse ab. Nicht weit vom Karmelitermarkt und nur einen Katzensprung vom Donaukanal entfernt und wunderhübsch. <3

Ja, das heißt, dass ihr ab diesem Herbst meine Backkurse auch in Wien besuchen könnt.
Zur Auswahl stehen für euch: Dripcake-Kurs, Fondant-Basic-Kurs und Cupcakes-Dekorations-Kurs. 
Die ersten Herbst-Termine für Wien sind auch bereits online:



Ich freue mich sehr auf euch liebe Wiener!

Falls ihr gerade ganz neu auf meinem Blog seid, hier könnt ihr ein paar Impressionen vergangener Kurse sehen: 

Ergebnisse eines meiner Dripcake-Kurse 


Eine Dripcake-Truppe und ich.


Ergebnisse aus einem Cupcake-Dekorations-Kurs. 


Eine Cupcake-Dekorations-Gruppe mit ihren Ergebnissen.
 

Fondant-Torten aus einem meiner Fondant-Basic-Kurse


Eine Fondant-Basic-Gruppe
 

Wenn du noch mehr Fotos von meinen vergangenen Backkursen sehen möchtest, schau doch mal auf meiner Facebookseite Home is where the Törtchen is vorbei, da gibt es gaaaanz viele Fotos.

Die Kurse finden jeweils an einem Samstag oder Sonntag statt und dauern von 10 - 16 Uhr.
Wenn ihr einen Kurs buchen möchtet oder Fragen dazu habt, könnt ihr mir gerne jederzeit eine mail an home(at)mybackkurs.at schicken. Meine Kurse finden immer in kleinen Gruppen mit 6-10 Personen statt. Für Personal Backtrainings oder Firmenevents könnt ihr mich natürlich auch gerne buchen.
Ich freue mich auf euch! 

Als ich 2012 mit meinen Kursen angefangen habe, hätte ich mir niemals träumen lassen, dass ich 2017 immernoch so begeistert Kurse abhalte. Und nun habe ich seit neuestem quasi ein "internationales Unternehmen" :D und gebe Kurse in Wien und München.
Die Münchner brauchen übrigens nicht traurig sein, ich werde nämlich pendeln und auch in München weiter meine Backkurse geben.
Die Herbst-Termine für München stelle ich euch ganz bald online, in den Frühjahr/Sommer-Kursen sind nämlich nur noch ganz wenige Plätze frei. 

Mittwoch, 1. März 2017

Frangipani Hochzeitstorte

Letztens heiratete eine liebe Bekannte von mir und ich durfte endlich mal wieder eine Hochzeitstorte machen! <3
Das Design und auch die Füllung hatte sich Braut Martina vorher schon ausgesucht und ich war sehr glücklich, als sie sagte, dass die Torte optisch und geschmacklich GENAU das war, was sie sich vorgestellt hatte. <3

 

Ich muss sagen, dass ich diese Torte vom Design und Geschmack her auch für meine eigene Hochzeit nehmen würde - zu schade, dass ich schon verheiratet bin. :D
Ich bin ein generell großer Freund von weiß-gelb Tortenkomposistionen, evt. erinnert ihr euch auch noch an meinen weiß-gelben Sweet Table, den ich 2016 zu meinem Geburtstag gebacken hatte.

 

Auch die Füllungen sind genau nach meinem Geschmack:
Beide Torten hatten einen Biskuitboden, die kleine Etage (15cm Durchmesser) war gefüllt mit Käsesahne und Pfirsichkompott und die größere Etage (20cm Durchmesser) war gefüllt mit Kokos-weiße-Schokolade-Sahne und Mango-Kompott. Beide Etagen sind rund 12cm hoch und umhüllt mit einer weißen Ganache und Fondant.
Da diese beiden Torten so extrem lecker waren, habe ich die Braut gefragt, ob ich die Rezepte veröffentlichen darf und -gut für euch- ich darf. :)

Die Rezepte für die beiden Cremes sind etwas zuviel für die Kuchen, was den Vorteil hat, dass ihr beide Füllungen für die 20cm ODER die 15cm große Torten nehmen könnt. Bei mir ist jeweils ein kleines bisschen Kompott übrig geblieben und eine Müslischale voll mit Creme. Diese Cremes haben meine Schwester und ich übrigens 2 Tage später vernascht, da waren sie immernoch sehr lecker.

 

Wie bei all meinen Fondanttorten habe auch auch diese aufgeteilt auf 3 Tage gebacken:

Tag 1: Böden backen, Blümchen basteln
Tag 2: Torten füllen, Ganache anrühren
Tag 3: Torten ganachieren, mit Fondant eindecken und dekorieren

Biskuitboden 2x 20cm
6 Eier
250 gr Zucker
2 Pck. Vanillezucker
4 Essl. lauwarmes Wasser
2 Prisen Salz
150 gr Mehl
150 gr Stärke
2 gestr. Teel. Backpulver

Zwei 20cm Backformen am Boden und den Seiten mit Backpapier auskleiden. Ofen auf 175 Grad OberUnterhitze vorheizen.
Eier trennen. Eigelbe mit Zucker, Vanillezucker und Wasser aufschlagen, bis eine dicke feste Creme entstanden ist. Eiweiß und Salz zu Schnee aufschlagen und auf die Eiercreme geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver auf den Eischnee sieben und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
Teig in die Formen füllen und ca 35 Minuten backen.
Auskühlen lassen und jeden Boden einmal waagerecht durchschneiden. 


Biskuit 2x 15cm
4 Eier
170 gr Zucker
 1Pck Vanillezucker
3 Essl warmes Wasser
1 Prise Salz
100 gr Mehl
100 gr Stärke
1 gehäuften Teel. Backpulver

Herstellung wie oben, nur mit 2x 15cm Backformen und die Böden ca. 30 Minuten backen.
Auskühlen lassen und jeden Boden einmal waagerecht durchschneiden.


Kokossahne-Torte mit Mango-Kompott
(15 oder 20cm Durchmesser)

für das Mango Kompott:
kl. Dose Mango (Abtropfgewicht 250 gr)
200 ml Mangosaft
5 gr Zucker
25 g Speisestärke

Mangos würfeln. Saft mit Zucker vermischen und mit Speisestärke aufkochen.
Sobald es anfängt zu kochen, Mangowürfel dazugeben und kurz köcheln lassen. Auskühlen lassen.

Kokos-Sahne mit weißer Schokolade:
135 gr weiße Schokolade
600 ml Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
100 gr Kokosraspeln

Schokolade schmelzen und abkühlen lassen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Wenn die Schokolade sich kühl anfühlt, Schokolade und Kokosraspeln zur Sahne geben und unterheben. Zügig die Torte füllen.

Zusammenbau:
Unteren Boden auf eine Platte legen und einen Tortenring drumstellen. Kompott in einen Spritzbeutel ohne Tülle geben.
Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und erst einen Cremering, dann innen einen Swirl spritzen. Im Swirl das Kompott dazugeben. Mit den nächsten Böden genauso verfahren und Torte für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. 

 


Käsesahne-Torte mit Pfirsich-Kompott 
(15 oder 20cm Durchmesser)
für das Pfirsich Kompott:
1 kleine Dose Pfirsich (Abtropfgewicht 240gr)
200 ml Pfirsichsaft
20 g Speisestärke

Pfirsiche abtropfen lassen und würfeln. Saft mit Speisestärke aufkochen.
Sobald es zum kochen anfängt, Pfirsichwürfel hinzu geben und einmal aufkochen lassen. Auskühlen lassen.

für die Käsesahne-Füllung:
1 Pck. gemahlene Gelatine
90 gr Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
500 gr Speisequark
Zitronenschale einer halben Bio-Zitrone
250 gr Sahne
1 Pck. Sahnesteif

Gelatine mit Wasser anrühren. Zucker, Vanillin-Zucker, Quark und Zitronenschale verrühren. Gelatine nach Packungsanleitung auflösen. Erst etwa 4 Essl. der Quarkmasse mit Hilfe eines Schneebesens mit der aufgelösten Gelatine verrühren, dann mit der übrigen Masse verrühren. Sahne steif schlagen und unterziehen.

Zusammenbau:
Unteren Boden auf eine Platte legen und einen Tortenring drumstellen.
Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und erst einen Cremering, dann innen einen Swirl spritzen. Im Swirl das Kompott dazugeben. Mit den nächsten Böden genauso verfahren und Torte für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Weiße Ganache 
(Menge reicht für die beiden Torten)
950 gr weiße Schokolade
310 gr Sahne 

Schokolade in Stücke brechen und in der Mikrowelle schmelzen, dabei können noch kleine Stücke enthalten sein. Sahne zum Kochen bringen, über die geschmolzene Schokolade gießen und so lange rühren, bis keine Stückchen mehr enthalten sind - das geht am besten mit einem Schneebesen. Auskühlen lassen (am besten über Nacht).
Beide Torten zweimal ganachieren - in der 1. Runde werden die Krümel gebunden und die Sahnefüllung mit einer Schicht Ganache abgedeckt und in der 2. Runde wird alles glatt gemacht und es wird sichergestellt, dass wirklich keine Sahnefüllung nach außen kommt. Andernfalls kann sich der Fondant später auflösen.
Fondant auf etwas Stärke ausrollen und die Torten damit eindecken.

Wenn das mit dem Fondant jetzt etwas zu schnell für euch war, ich biete Fondant-Basic-Kurse in München und ab Herbst auch in Wien an, hier findet ihr alle Infos dazu: www.mybackkurs.de 

  
BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS