Freitag, 4. November 2016

Hochzeits-Sweet Table in gold und schwarz

Normalerweise habe ich ja doch eher selten die Gelegenheit, einen ausgewachsenen Sweet Table zu backen und zu dekorieren. Umso besser, dass der Herbst 2016 ungewöhnlich Sweet Table-lastig für mich ist. <3
Im August heirateten Freunde und ich durfte zu dieser Feier einen zauberhaften Las Vegas Sweet Table backen. Im September fand dann unser alljährliches Wiesn-Opening statt, für das ich einen herbstlichen Alm-Rausch-Sweet Table zusammenstellte.
Letztes Wochenende schließlich stand eine weitere Hochzeit von Freunden ins Haus und dafür sollte es ein Sweet Table in den Hauptfarben gold und schwarz werden... mit einem kleinen Tupfen rosa <3





Für die Süßigkeiten auf dem Buffet bot sich, den Farben entsprechend, ein Rocher-Turm absolut an. Auch das Brautpaar fand diese Idee prima. :) Er passt aber auch einfach perfekt zum Rest, findet ihr nicht auch?
Für die Umsetzung des Turms habe ich zunächst einen Styroporkegel mit Glitzerfolie umwickelt, dann von allen Rochers die Aufkleber entfernt (ja, das war eine ganz schöne Fitzelei :) ) und schließlich die Rochers mit halbierten Zahnstochern am Turm befestigt. Der ganze Turm bestand letztlich aus insgesamt 80 Rochers, obwohl er gerademal etwas mehr als 30 cm Höhe hatte.


Natürlich gab es auch einen ganzen Haufen Selbstgebackenes:

- Dripcake mit Erdbeer-Mascarpone-Füllung, schwarzer Swiss Merenguecreme 
und einem goldenen Guss
- Tiramisu-Cupcakes
- Chocolocco-Cupcakes mit Birne
- Strawberry Daiqiri Cupcakes
- Vanille Cake Pops mit weißer Schokolade
- Karamell-Schoko-Cookies 

und als Sweets:
- goldene Hochzeits-Mandeln
- Gold-Schokoladenherzen 
- Rocher Turm 

Die goldenen Cake-Pops glänzten übrigens hauptsächlich deshalb so goldig, weil ich sie nach dem Kuvertieren extra alle einzeln mit Goldpuder angepudert hatte. Viel Arbeit? Ja, in der Tat, aber für ein stimmiges Gesamtbild war es das absolut wert.
Der Drip des DripCakes ist übrigens komplett mit Gold handbemalt, ebenfalls eine viel aufwendigere Arbeit als gedacht. Vor Allem deshalb, weil ich alle 5 Minuten die Torte zurück in den Kühlschrank stellen musste, wenn der Guß wieder wärmer und damit auch weich wurde und leicht zu kleben anfing. Aber auch das hat sich für dieses 'goldige' Ergebnis so richtig gelohnt <3



Tiramisu- und Chocolocco-Cupcakes

Strawberry Daiquiri Cupckaes





Schokoladen-Karamell-Cookies






Mit dieser Hochzeit geht die Sweet Table-Saison 2016 für mich leider erstmal zu Ende. Aber ich bin sicher, das war nicht mein letzter Tisch. <3


Kommentare:

  1. Wow...was für ein wundervoller Tisch..

    AntwortenLöschen
  2. Ganz ganz toll, wie immer! Und ich wollte dich schon fragen wo du eine Goldglasur her hast, aber in den nächsten Zeilen musste ich dann schmunzeln....weil ich auch immer alles mit Gold anpinseln muss....;-) ligrue von verena aus Lux

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS