Mittwoch, 27. November 2019

Linzer Herzerl - gerührt

Liebt ihr Linzer Törtchen/Augen/Torte auch so sehr wie ich? In diesen haselnuss-saftigen Teig mit einer leckeren Ribiselmarmelade (Johannisbeer)-Füllung könnte ich mich wirklich reinlegen.
Das einzige nervige an Linzer Torte finde ich persönlich immer das ausrollen des Teiges und die einzelnen Gitter über den Kuchen legen.
Bis vor zwei Jahren jedenfalls...damals gab mir mein Kumpel David ein oberösterreichisches Familienrezept für eine gerührte Linzer Torte. Also nix mit ausrollen. Dieses gerührte Rezept geht sooo viel schneller als die Rezepte mit Mürbteig. Außerdem sind diese Linzer unglaublich saftig und aromatisch.


Ich backe immer ein Blech und steche mit einem Herz-Ausstecher kleine Linzer Herzerl aus. Man kann natürlich auch einfach nur Schnitten machen, Quadrate oder was auch immer ihr möchtet. Bei den Herzerln bleiben immer recht viel Ausstechreste übrig, aber das macht gar nichts, da die Reste einfach so genascht werden können - bei mir halten sie nie länger als einen Tag.

Damit ihr für dieses Jahr auch einfache gerührte Linzer Herzerl machen könnt, hier das Rezept:


Linzer Herzerl 
Für 1 Blech:

300 gr weiche Butter
300 gr Zucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
Schale von 1/2 Bio-Zitrone
1 Teel. Zimt
1 Msp. gem. Nelken
4 Eier L, Zimmertemperatur
2 Eigelb L, Zimmertemperatur
300 gr gemahlene Haselnüsse
450 gr Biskuitbrösel
150 gr Mehl

500 gr Ribiselmarmelade

Oben auf 180 Grad OberUnterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. 
Butter und Zucker schaumig rühren. Salz, Vanillezucker, Zitronenschale, Zimt und Nelken dazugeben und verrühren. Eier und Eigelb nach und nach dazugeben und verrühren. Nüsse, Brösel und Mehl dazugeben und kurz verrühren.
Zwei Drittel der Masse auf das Backpapier geben und glatt streichen. Marmelade geschmeidig rühren und auf dem Teig verteilen. Den restlichen Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und Gitter aufspritzen. 
10 Minuten bei 180 Grad backen, dann auf 160 Grad herunterschalten und 20-30 Minuten fertig backen. 

Nach dem Backen 5 Minuten warten, dann  mit einem Herz-Ausstecher Herzen ausstechen. Alternativ in Stücke schneiden. 


TIP: Für die Biskuitbrösel einen hellen Kuchen vom Supermarkt kaufen und zerbröseln, ich nehme meist einen Guglhupf.
TIP2: Obwohl diese Linzer ohne trockenen Mürbteig sind, halten sie sich (theoretisch :D) einige Wochen. 

Viel Spaß beim Nachbacken!

Dagi

Bei meinen Pop up Bakeries vor Weihnachten dürfen meine 
Linzer Herzerl natürlich auch nie fehlen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS