Sonntag, 17. November 2013

Eine Tauftorte für Baby Jakob

Erinnert ihr euch zufällig noch an meine "Abschied in die Babypause-Torte" vom letzten Jahr? Der kleine Jakob, der damals noch gar nicht geboren war, ist nun schon ein Jahr alt und hat dieses Wochenenende seine Taufe.
Deshalb durfte ich nun meine allererste Tauftorte machen.


Die jungen Eltern wollten gerne einen Fisch, Namenswürfel und Babychuck auf der blau-grünen Torte. Gefüllt ist der Schokokuchen mit einer leckeren Windbeutelfüllung.

Seit ich die Windbeutelfüllung in meiner "Pooh im Honigtopf-Torte" ausprobiert habe, mache ich dieses Rezept echt gerne. Es ist einfach, geht schnell und schmeckt superlecker.


Mit den Würfeln bin ich leider nicht ganz zufrieden. Bei den nächsten Würfeln werd ich wohl kein Royal Icing für die Kanten nehmen, sondern lieber etwas weißen Fondant oder Blütenpaste.

Dafür habe ich zum ersten Mal seit ich Motivtorten backe, etwas anders gemacht: Normalerweise ganachiere ich den Kuchen und decke ihn dann direkt mit dem Fondant ein. Dieses Mal habe ich ihn am Abend mit Ganache eingestrichen, über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen und erst dann mit Fondant eingedeckt. Ich finde die Kante oben nun viel besser, das wird in Zukunft immer so gemacht!


Kommentare:

  1. Hallo,
    das ist ja eine wirklich süße Tauftorte und die kam sicher super an.

    Liebe SOnntagsgrüße Fenta
    von www.kreationen-a-la-fenta.com

    AntwortenLöschen
  2. echt tolle Cupcakes! Die sehen so lecker aus!

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS