Dienstag, 28. Oktober 2014

Eine 4stöckige Hochzeitstorte für Andrea und Florian

Heute möchte ich euch gerne eine Torte zeigen, die ich bereits Anfang September gebacken habe. 

Dieses Jahr bin ich tortentechnisch wirklich hoch hinaus gekommen. Im Frühsommer konnte ich zum 60. Geburtstag meiner Mama meine erste 3stöckige Torte backen und nun im September zur Hochzeit meiner Schulfreundin Andrea direkt meine erste 4stöckige Hochzeitstorte.

Andrea bekommt schon seit Jahren jedes Jahr zum Geburtstag eine Torte von mir und da war dann natürlich recht schnell klar, dass ich auch die Hochzeitstorte machen sollte.
In ein paar gemütlichen Brunch-Runden sprachen wir über Inhalt, Farben und Dekor der Torte und entschieden uns für Torten mit gelben Fondant in verschiedenen Farb-Abstufungen und ein üppiges Blumengesteckt aus Hibiskusblüten und Callas. Außerdem sollten die Initialen des Brautpaares auf die Torte.
Die Blüten habe ich alle handgemacht und wurden noch bis 1:30 Uhr in der Nacht vor der Hochzeit gesteckt. Die Blumen und die Initialen sind komplett aus Blütenpaste und auf Draht.

Das größte Kompliment haben mir übrigens ein paar Hochzeitsgäste gemacht. Die schauten sich die Torte gerade etwas genauer an und meinten dann ganz überrascht "Hui, ich dachte, das sind echte Blumen!"






In den obersten beiden Etagen der Torte verstecken sich übrigens zwei Schokotorten mit Schokoganache, in der nächsten Etage war ein Eierlikörkuchen ohne Eierlikör (stattdessen mit Vanillesauce, sehr lecker) mit Windbeutelfüllung und in der untersten Etage wieder ein "Eierlikörfreier Eierlikörkuchen", dieses Mal gefüllt mit einer Erdbeer-Mascarpone-Creme - meiner Lieblingsfüllung für Motivtorten.
Wer sich noch für die Maße interessiert: Die Etagen waren 25cm, 20cm, 15cm und 10cm breit und alle 9-10cm hoch.

Liebe Andrea, lieber Flo, ich wünsche euch von Herzen alles Liebe für eure Ehe!

Dagi <3

Kommentare:

  1. Wow, die Torte sieht echt super aus!!!
    Und dass die Beiden die Blumen für echt hielten, kann ich gut verstehen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Uihhh..die Torte sieht ja toll aus :D Und das hat alles super gehalten? Ich mach nächstes Jahr meine erste 3-stöckige und wollte unten eine Sachertorte machen, damit alles gut hält, aber scheinbar geht es auch anders?

    AntwortenLöschen
  3. Danke euch!

    @Ina: Wichtig ist, dass man die einzelnen Etagen auf dünne Platten (z. B. Kappaplatten) stellt und Stabilisatoren (z. B. dicke Strohhalme) in die einzelnen Böden steckt Viel Erfolg mit deiner Torte!

    Dagi

    AntwortenLöschen
  4. Die Törte ist wirklich wunderschön, auch die Frabkombi ist super. Ich hätte da auch mal eine Frage, wie machst du die beiden obersten Stockwerke? Denn ich hab nur Tortenringe die bis höchsten 16 cm verkleinert werden können!

    AntwortenLöschen
  5. Unglaublich. Die Blumen sehen täuschend echt aus. Tolle Torte!!! Darf ich mal fragen, für wie viel Hochzeitsgäste sie ausgereicht hat.
    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. @Susanne: danke dir! :)
    Es gibt auch kleinere Formen, ich habe eine 15cm und 10cm Form genommen.

    @Sandra: vielen Dank!
    Die Torte hatte rund 60 Stücke. Die Hochzeitsgesellschaft waren 80 Leute, aber es gab noch einige andere Kuchen.

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS