Dienstag, 22. Dezember 2020

Origamitorte - Lebkuchen-Mandel-Biskuit mit Orangencreme

Seid ihr noch auf der Suche nach einem Törtchen für Weihnachten? Dann kann ich euch nur meine neueste Rezeptkreation sehr ans Herz legen: 

Lockerer Lebkuchen-Mandel-Biskuit kombiniert mit fruchtiger Orangenpuddingcreme. 
Für den ultimativen zusätzlichen Orangenkick habe ich auch noch eine Schicht aus geliertem Orangenpüree eingebaut. 

Ich liebe es ja ohenhin, neue Tortenfüllungen zu kreieren, aber diese hier ist mal, ohne Übertreibung, wirklich der absolute Knaller! Der fluffige und (dank der Mandeln) doch trotzdem saftige Lebkuchen-Biskuit und die aromatische Orangencreme harmonieren einfach sooo gut! 

Für die Dekoration habe ich eine spezielle Origami-Technik eingesetzt, die ich erst vor Kurzem in einem Onlinekurs erlernt hatte. 
Die weiße obere Etage auf dem Foto ist übrigens keine Torte, sondern ein Styropordummie, den ich mit einer schnellen Buttercreme umhüllt habe. 

Was macht man nicht alles für ein hübsches Foto. :D 


Der Anlass für diese Torte war übrigens ein Besuch meiner Freundin Saskia. Im letzten Jahr haben wir zusammen Lebkuchen gebacken und in diesem Jahr wollten wir coronabedingt auf Nummer sicher gehen und haben den Backtag in einen "Punsch trinken und Torte essen-Tag auf der Terasse" umgewandelt. Ich habe den Tisch mit Tannenzweigen und unserer Weihnachts-Ananas geschmückt (mein Mann und ich schmücken immer nur eine Ananas anstatt eines Baums), frisch Kinderpunsch gekocht und dann wurde noch gewichtelt. 


Schaut mal, was für tolle Geschenke ich bekommen habe! 
Einen Winnie Pooh Mundschutz und eine  Cupcake-Seife. <3 <3 



So, genug geplaudert, ihr seid doch eh hauptsächlich wegen des Rezepts hier, gell?! :) 

Lebkuchen-Mandel-Biskuit mit Orangencreme

15cm Durchmesser 


Tag 1: Orangenpüree-Schicht machen, Biskuit backen

Tag 2: Puddingcreme machen, Torte füllen, Ganache anrühren 

Tag 3: Torte fertigmachen


Für die Orangenschicht:

2 Orangen

1/2 El. Zitronensaft

1/2 EL. Orangenlikör (optional) 

½ Teel fein abgeriebene Bio-Orangenschale

10-15 g Zucker (je nach Süße der Orangen)

2 Blätter Gelatine  


Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Einen 12-14cm – Tortenring  mit Frischhaltefolie bespannen und auf eine Platte setzen oder alternativ eine 14er Springform mit Folie auslegen. – Orangen mit einem Messer schälen und das Fruchtfleisch mit einem scharfen Messer in Filets herauslösen. Dabei den Saft auffangen. Es sollten keine Häutchen der Orangen hineingelangen. Die Orangenfilets mit einem Stabmixer fein pürieren. 150 gr Orangenpüree abmessen und mit dem Zitronensaft, dem Orangenschalenabrieb und dem Zucker einmal kurz aufkochen. Vom Herd nehmen und den Likör einrühren. Anschließend die Gelatine darin auflösen und die Fruchtmasse in den Tortenring bzw. die Springform füllen und auskühlen lassen. Anschließend für 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.


Für den Mandelbiskuit: 

4 Eier Gr.L, getrennt

1 Prise Salz

1 Pck. Vanillezucker

135 g Zucker

160 g gemahlene Mandeln

25 g Speisestärke

40 g Mehl

1 gestr. Teel. Backpulver

2 Teel. Lebkuchengewürz


Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei 15cm Backformen am Boden mit Backpapier belegen.

Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz zu Eischnee schlagen, dabei den Zucker dazurieseln lassen. Das Eigelb vorsichtig unterrühren. Die Stärke, das Mehl und das Backpulver über die Eimasse sieben. Alles zusammen mit den gemahlenen Mandeln unterheben und den Teig in der Backform glattstreichen. In ca. 25 Minuten backen. Auf einem Rost ganz abkühlen lassen.


Für die Füllung:

380 ml Milch

1 Pck. Vanille- oder Sahne-Puddingpulver

50 gr Zucker 

Schale von 2 Bio-Orangen

130 gr weiche Butter


Aus Milch, Puddingpulver, Zucker und Orangenschale (Schale direkt in die Milch geben) nach Packungsanweisung einen Pudding zubereiten, in eine Schüssel füllen, mit Folie abdecken und auskühlen lassen. Die Butter schaumig rühren und den Pudding löffelweise unterrühren. Creme durch einen Sieb passieren und 50 gr Orangenmarmelade unterrühren. Falls die Creme sehr weich sein sollte, für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, Achtung nicht zu lange, sonst wird sie fest. 


Zusammenbau: 

Beide Böden je einmal waagerecht durchschneiden. Puddingcreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben. Den ersten Boden auf eine Kuchenplatte stellen und eine rund 0,5cm dicke Schicht Creme aufspritzen. Den nächsten Boden auflegen und ebenso verfahren. In der Mitte habe ich statt Creme die Orangenpüree-Schicht gelegt und dann nur am Rand etwas Puddingcreme aufgespritzt. Der letzte Biskuit sollte eine "Back-Unterseite" mit der Unterseite nach oben sein - so wird die Torte schöner und gerader. 

Zum Festwerden nun mindestens 3 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen. 


Anschließend könnt ihr die Torte entweder so wie sie ist als Naked Cake servieren oder auch mit Buttercreme oder Ganache und Fondant umhüllen - je nachdem welche Dekoration ihr bevorzugt. 

Falls du den Umgang mit Buttercreme und Fondant lernen möchtest, ich biete in München und Wien dazu regelmäßig Kurse zu diesen Themen und mehr an. Gutschein habe ich natürlich auch im Angebot. ;) 


Ja, okay, dieses Anschnittfoto ist optisch keine Offenbarung, 

aber ihr wollt doch auch wissen, wie es drinnen aussieht, oder? 


Hallo, I bims. Die Zuckerbäckerin eures Vertrauens. 






Keine Kommentare:

Kommentar posten

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS