Donnerstag, 5. April 2012

Tiramisu-Cupcakes nach einem Rezept der Hummingbird Bakery

Wenn man in kürzester Zeit soviel Backwerk bäckt, kommen einen dann vier backfreie Tage richtiggehend lang vor.
Da eine Arbeitskollegin von mir ihren Abschied "gefeiert" hat, hatte ich nun "endlich" wieder eine Gelegenheit, um etwas zu backen. Ich habe ja letztens schon von meinem neuen Buch Süße Sünden von der Hummingbird Bakery aus London geschwärmt und deshalb musst ich natürlich gleich eine Rezept daraus ausprobieren. Meine Kollegin hat sich Tiramisu-Cupcakes gewünscht, die mit cremigem Mascarpone-Frosting, einer Kahlua-Mascarpone-Füllung und einem intensiven Kaffeearoma dem originalen italienischen Dessert ernsthaft Konkurenz machen können.


Tiramisu-Cupcakes (16-18 Cupcakes)

Für den Teig:
80 gr weiche Butter
280 gr Zucker
1/2 Pck. Vanillezucker
240 gr Mehl
1 Essl. Backpulver
1/4 Teel. Salz
2 große Eier
240 ml Vollmilch

Den Backofen auf 190°C (Umluft 170°C) vorheizen. Die Papierförmchen in die Mulden des Muffinsblechs setzen. Butter, Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und Salz mit der Küchenmaschine (oder Handrührgerät) bei niedriger Geschwindigkeit vermischen, bis eine sandige Masse entstanden ist.
Eier und Milch verquirlen. Drei Viertel davon langsam unter die sandige Masse rühren, bis alles gut verbunden ist. An den Schüsselwänden haftende Zutaten mit einem Teigschaber lösen. Die restliche Eiermilch zugießen und alles bei mittlerer Geschwindigkeit zu einem glatten Teig verrühren.
Die Papierförmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen. (Nicht wundern, der Teig ist sehr flüssig). Die Cupcakes im Backofen (Mitte) 18-20 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn an einem Holzstäbchen kein Teig mehr haften bleibt, wenn man dieses in die Cucpakes steckt.
Kurz auskühlen lassen, dann aus dem Blech lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Für den Sirup:
250 ml starker Kaffee
75 ml Kaffeelikör (z.B. Kahlua)
3 Essl. Zucker

Für den Sirup Kaffee, Likör und Zucker in einem kleinen Topf erhitzen. Köcheln lassen, bis die Flüssigkeit auf die Hälfte bis ein Drittel reduziert ist. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für das Frosting:
400 gr Mascarpone
50 ml Kaffeelikör (z.b. Kahlua)
300 gr Sahne
evt. 1 Pck. Sahnesteif
30 gr Puderzucker
Kakaopulver zum Bestäuben

Für das Frosting Mascarpone und Likör mit dem Handrührgerät in einer Schüssel glatt rühren. In einer anderen Schüssel die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen (bei hohen Temperaturen im Sommer am besten ein Päckchen Sahnesteif unterrühren). Die Schlagsahne behutsam unter den Mascarpone heben.

Bei jedem Cupcake mit einem scharfen Messer ein etwa 2 cm breites und 2 cm tiefes Stück aus der Mitte schneiden. Die Kuchenstücke mit je 1 Teel. Sirup beträufeln. In die Vertiefung ebenfalls je 1 Teel. Sirup träufeln.
Die Vertiefungen etwa zur Hälfte mit Mascarponecreme füllen und die Kuchenstücke als Deckel auflegen. Diese bei Bedarf passend schneiden. Die restliche Mascarponecreme in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes spritzen.
Mit Kakaopulver bestäuben.


Mein Mann meinte gerade, das sind die besten Cupcakes, die ich jemals gebacken habe und der Meinung bin ich auch! Ich freue mich schon sehr auf nächste Woche, wenn ich die Strawberry-Daquiri-Cupcakes und die Dattelcupcakes mit Karamelfrosting  aus meinem neuen Lieblingsbackbuch machen werde. :)

Kommentare:

  1. Oh lecker. Also mag Tiramisu und ich denke die schmecken bestimmt auch sehr lecker. Gut aussehen tun sie auf jeden Fall.
    Wünsche dir auch frohe Ostern da es ja bald so weit ist .

    AntwortenLöschen
  2. Mit so viel Kahlua - das muss ja lecker schmecken. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Der meiste Kahlua wird leider verkocht, aber sie sind trotzdem sooo lecker!

    AntwortenLöschen
  4. Das Rezept klingt wirklich fein ! und habe es auf meine TODO Liste gesetzt ! lg, Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das Rezept klingt wirklich lecker. Find deinen Blog super. Deien Torten sind der Wahnsinn. Bin begeistert von der Frankreich-Torte :o)

    Zum Thema Tiramisu hab ich auch ne ganz lustige Idee. Schaus dir mal an, kommt super bei Gästen an: Wer hätte das gedacht.... es ist tatsächlich Tiramisu ;o)

    http://backbube.wordpress.com/2012/07/16/italienisch-tiramisu-deutsch-dessert-im-topfchen/

    Gruß,
    Markus

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS