Dienstag, 12. März 2013

Schablonen - doch gar nicht so schwer

Mit Schablonen (oder auf englisch Stencils) stand ich lange richtig auf Kriegsfuß. Eventuell erinnert sich noch der eine oder andere Leser an mein Schablonen-Desaster im letzten Jahr. Damals hatte ich die falschen Schablonen (diese waren eigentlich für Wanddekorationen), den falschen Schwamm zum Auftragen und außerdem auch noch die falsche Farbmasse benutzt.
Obwohl mein erster Testlauf also alles andere als befriedigend war, ließen mich die Faszination und das Interesse nie los. Klar, wenn man ständig mit wunderschöne Stencil-Arbeiten auf den verschiedensten Torten oder Keksen auf Facebook konfrontiert wird ;)


Als ich im Januar an einem Royal Icing Kurs von Jens Oprzondek teilnahm, zeigte Jens uns unter anderem, wie man mit Royal Icing und speziellen Torten-Stencils wunderschöne Dekorationen zaubert. Und doch hat es fast zwei Monate gedauert, bis ich mein Wissen endlich in die Tat umsetzen konnte.


Bei Torten-Art bestellte ich mir erstmal eine Stencils-Grundausstattung, was gar nicht so einfach war, weil es dort wirklich eine riiiiiieeeesige Auswahl gibt.
Noch schnell das gelingsichere Royal Icing nach Jens´ Rezept angerührt, ein paar Lebkuchen gebacken und schon konnte es losgehen.


Ich liiieebe ja die Kronleuchter und die Love Birds. <3 <3
 
 
Meinen allerersten Royal Icing-Schablonierungs-Versuch testete ich auf meinem kleinem Arbeitsbrettchen. Schablone festhalten, mit der Teigkarte etwas Icing auftragen, dann in einem Schwung mit der Teigkarte das übrige Icing abziehen und tadaaaaa - das Muster war einwandfrei auf der Unterlage zu sehen. Sollte das also wirklich soo einfach sein und ich hatte mich umsonst seit einem Jahr davor gedrückt?? Ungeahnte Möglichkeiten der Tortendekoration taten sich plötzlich auf.

Mein nächster Versuch mit den Lebkuchen war dann nicht mehr ganz so einfach. Das Muster war zwar im großen und ganzen sehr gut zu erkennen, aber durch die leicht gewölbte Oberfläche schaffte ich es nur schwer, die Schablone gerade zu halten. So passierte es leider immer mal wieder, dass etwas Icing unter die Schablone geriet und unsaubere Flecken entstanden.

Schon ganz hübsch, aber noch ein bisschen fleckig an den Rändern :)
 

Aber wie sagt man so schön - Übung macht den Meister. Nach ein paar Übungskeksen und mit ruhiger Hand schaffte ich dann doch recht hübsche Kekse.



Hätte ich direkt langsamer und bedächtiger gearbeitet, hätte ich vermutlich schneller schöne Ergebnisse erzielt, aber wer mich kennt, weiß dass Ungeduld mein zweiter Vorname ist und bei mir meistens alles ganz, ganz schnell gehen muss. :D

Also ich bin jetzt schon ein großer Fan der Stencils und werde mir bei nächster Gelegenheit gleich noch ein paar mehr Schablonen bestellen. Da es die Schablonen in sehr vielen verschiedenen Variationen (u.a. Ostern, Blumen, Vintage, Barock, Weihnachten, Buchstaben etc) gibt, kann man für jede Gelegenheit damit richtig flott Gebäck oder Torten dekorieren die auch wirklich ordentlich was her machen.

Kommentare:

  1. Ohh... wie sehen die Toll aus - da werd ich ja gleich neidisch! ich habe hier *klick* viel zu viele tolle stencils gefunden un werde wohl mein Geburtstagsgeld da umsetzten *seufz* ... ich glaub fast ich krieg neben einem Torten-Wahn noch eine Keks-Macke :D

    ganz liebe Grüße,
    Christin
    Kurze´s Köstlichkeiten

    AntwortenLöschen
  2. Also... das sieht klasse aus! der Vogelkäfig ist ein Traum :)

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS