Mittwoch, 25. Januar 2012

Buch-Tip: Party Törtchen von Mich Turner

Als Frau verfalle ich ja ganz gerne mal dem Kaufrausch. Allerdings weniger bei Schuhen oder Kleidung, sondern bevorzugt bei Backzubehör. :D
Besonders bei Back- bzw. Tortendekorationsbücher kann ich selten widerstehen. So habe ich mir mittlerweile eine größere Bücher-Sammlung über Motivtorten, Cupcakes oder Macarons von Betty Schliephake-Burchardt, Peggy Porschen oder Mich Turner etc zugelegt.
Deshalb dachte ich mir, ich stelle euch ein paar der Bücher mal vor.

Anfangen wollte ich mit einem meiner liebsten Backbücher Party Törtchen von Mich Turner.

In diesem Buch geht es hauptsächlich um kleine Törtchen, aber auch ausgewachsene Torten kann man dort entdecken. Für alle Anlässe von Hochzeit, Weihnachten oder Kindergeburtstag gibt es tolle Ideen.
Außerdem werden nicht nur ein paar Techniken mit Fondant, Royal Icing oder Modelierschokolade erklärt, es gibt auch einige sehr gute Kuchengrundrezepte. Vom Layout her ist das Buch auch sehr ansprechend und bei den großen Bildern bekommt man gleich richtig Lust zum Backen.



Dem aufmerksamen Leser wird eventuell auffallen, dass ich die Törtchen von der Titelseite letztes Frühjahr schonmal nachgebacken habe. Bei mir sahen sie dann so aus:


Im Inneren dieser Törtchen habe ich ein anderes Rezept aus dem Buch ausprobiert und zwar diesen Limonen-Kokos-Kuchen.
Dieser Kuchen ist wirklich seeeehhhr lecker und auch relativ einfach nachzubacken. Dadurch dass er sehr saftig und mit einer leichten (geschmacklich, nicht auf die Kalorien bezogen :D) Creme gefüllt ist, eignet er sich auch sehr gut als Basis für eine Motivtorte.

Gestern habe ich eine neues Rezept nachgebacken und zwar diesen Dattelkuchen mit geriebenen Äpfeln und Ingwer:

Irgendwie ist mein Kuchen sehr viel dunkler als im Buch, ich vermute, das liegt an dem sehr dunklen Muscovado-Zucker, den ich benutzt habe. Das Tolle an diesem Rezept ist, dass der Zucker mit der Butter erst in einem Topf geschmolzen wird und nachdem diese Masse etwas abgekühlt ist, kommen die anderen Zutaten dazu.


Dadurch schmeckt er ganz wunderbar karamellig und durch die vielen Früchte auch unglaublich saftig.


 Fazit: Dieses Buch kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.
So, ich hör dann mal auf mit schreiben und schau mir lieber das Buch nochmal an und kuck, welches Rezept ich als nächstes ausprobier. :)

Kommentare:

  1. Hallöchen, jetzt probiere ich es mal ohne Wordpress Account.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Na dann hats ja doch noch funktiniert mit dem Kommentieren. :)

    AntwortenLöschen
  3. Na, dann kann ich jetzt mein richtiges Kommentar hinterlassen :D

    Ich könnte auch Backzubehör und Backbücher kaufen ohne Ende. Schuhe brauch ich nicht :D
    Dein Buch ist gleich auf den Wunschzettel gewandert und das von Betty habe ich gekauft. Freu mich schon sehr auf mein Exemplar :D

    LG
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Bettys Buch ist ja ein absolutes Muss für jede Motivtortenzuckerbäckerin, es stehen so viele Basics und Tips drin.
    Bei mir hat die ganze Fondantbäckerei erst damit angefangen. :)

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch habe ich mir nun aufgrund deiner Rezension selber geschenkt. *g*
    Freu mich auf weitere Rezensionen, auch wenn das meinen Geldbeutel arg strapaziert. ^_-
    Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS