Dienstag, 24. Juli 2012

Der verrückte Eismacher

Vor ein paar Tagen habe ich dank Facebook erfahren, dass es seit kurzem einen Verrückten Eismacher in München gibt, der außer den üblichen Sorten auch Biereis, Weißwursteis, Käsespätzleeis und weitere sehr ungewöhnliche Eissorten im Angebot hat.
Heute hatte ich mal einen freien Nachmittag, also habe ich mich bei den hochsommerlichen Temperaturen auf mein Radl geschwungen und bin nach Schwabing zum Verrückten Eismacher gefahren. Der Laden ist direkt hinter der Uni in der Amalienstraße 77, optimal gelegen also für Studenten die nach ihren Kursen noch Lust auf ein Absacker Biereis haben.



Wie man schon am Namen und der Inneneinrichtung sieht, ist der Chef ein großer Alice im Wunderland-Fan.

 
 


Wenn man in den Laden kommt, weiß man erstmal gar nicht, was man nehmen soll, weil es so viele Sorten zur Auswahl gibt. Klasse ist, dass man auch erstmal ein Löffelchen probieren kann, bevor man sich eine Kugel kauft.
Heute waren z. B. unter anderem weiße Schokolade, Käsespätzle, Weißbier, Olivenöl, Bacio, Erdbeer-Balsamico-Basilikum, Cookies, Pfirsich und natürlich Weißwurst im Angebot.
Ich habe erstmal Weißwurst und Käsespätzle gekostet (Weißwurst war lecker, aber nicht so meins) und habe mich dann für Käsespätzle und weiße Schokolade entschieden. Die Kugeln sind wirklich üppig und der Preis mit 1,10€ mehr als angemessen für dieses Geschmackserlebnis.
Käsespätzle war...wie kann man das beschreiben...ein sehr ungewöhnlicher Geschmack, aber wenn man Käsespätzle (ja) und Eis (ja) mag, schmeckt es außergewöhnlich lecker.
Die weiße Schokolade war beinahe noch besser, sehr cremig und einfach köööstlich.
Auch wenn man also mit Biereis oder Weißwursteis nicht viel anfangen kann, kommt man hier auf seine Kosten.
 links weiße Schokolade-Eis, rechts Käsespätzle-Eis
 

Obwohl im Laden sehr viel los war, hat sich Matthias, der verrückte Eismacher, kurz Zeit genommen und mir netterweise ein paar Fragen beantwortet.

Dagi: Sag mal, wie kommt man denn auf die Idee, Biereis und Tomate-Mozzarella-Eis zu machen?

Matthias: Also Schoko, Vanille, Erdbeer usw. gibt es ja schon überall und da habe ich mir gedacht, es wird mal Zeit, um neue Geschmackserlebnisse zu kreieren. Ich hab dann mit dem Biereis angefangen, da kann man richtig leckeres Eis daraus machen. Über das Biereis kam ich dann zur Weißwurst, von der Weißwurst zum süßen Senf, vom süßen zum scharfen Senf und vom scharfem Senf zur Bratwurst. Und jetzt kommen noch jede Menge andere Ideen. Meine Kunden haben auch ganz tolle Ideen, ich hab auf dem Tresen eine Zylinder stehen, da können die Kunden ihre Wünsche reinschmeißen und wenn die Ideen cool sind, dann werde ich sie auch umsetzen.

Dagi: Ah das ist ja ein tolle Idee. 
Welches Eis geht denn so generell am besten?

Matthias: Generell würd ich sagen die Sorten mit Bier. Was auch gut geht, sind so Klassiker wie mein Erdbeer-Balsamico-Basilikum-Eis oder auch so ausgefallene wie Zitrone-Paprika.

Dagi: Fragen denn viele Leute nach Zitroneneis, wenn sie Biereis bestellen, für Radlereis?

Matthias: Ich biete ja Radlereis auch explizit an, ich habe gerade frisches Radlereis gemacht, das bringe ich gleich nach vorne.

Dagi: Ok, dann komm ich gleich nochmal, das muss ich auf jeden Fall noch probieren. Ich bin zwar eigentlich schon satt, aber... :)
Was hast du denn eigentlich so für den Winter geplant?

Matthias: Ich habe da schon einige ausgefallene Ideen, das möchte ich aber noch geheim halten und nicht gleich preisgeben. Es wird etwas Gutes und Einzigartiges werden und es wird lecker schmecken. Und es wird auch Eis geben: Glühweineis, Bratapfeleis...

Dagi: oohh lecker, da freu ich mich schon! 
Als letzte Frage: Gibt es noch irgendwas was du loswerden möchtest?


Matthias: Also ich freu mich immer über tolle Ideen, Anregungen, positve/negative Kritik, das ist auch immer ganz toll, dass der Hut immer gut gefüllt ist mit tollen Ideen. Und gute Laune, dass die Leute zu mir kommen, gut drauf sind und dass sie glücklicher gehen als sie gekommen sind.



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach unserem Gespräch bin ich dann gleich nochmal zur Theke und habe mir eine Kugel frisches Radlereis geholt und das war sooooo lecker!! Zitronig mit ganz leichter Radlernote, wirklich kööööstlich.
 mein Radlereis

Vielen Dank an Matthias für dieses nette Interview, ich werde auf jeden Fall bald wiederkommen. Dieser Eisladen ist jetzt schon ein richtiger Geheimtip für München.

Kommentare:

  1. genau DAS fehlt uns in Dresden an der Uni :o)

    übrigens Klasse Idee mit dem Interview, vllt komm ich ja mal durch Zufall nach München, dann kost ich mich durch die Theke^^

    liebe Grüße
    Christin

    http://kurzes-koestlichkeiten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Normalerweise fahre ich nächstes Jahr ein Paar Tagen nach München. Das muss ich mal ausprobieren (aber ich hab' kein Lust auf Wursteis :))

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein, genau gestern war ich in der Amalienstraße. Mist mist.. Vielleicht radel ich am Samstag mal hin :D
    Ich will auch Radlereis :-)
    Coole Idee, bin gespannt!

    LG
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Der Weg lohnt sich auf jeden Fall!
    Die Eissorten variieren übrigens immer, evt hat er an einem Tag kein Radlereis da, aber dafür gibts genügend andere leckere Sorten.

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS