Donnerstag, 15. November 2012

"Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder

Heute möchte ich euch gerne etwas über den neueste Zugang in meinem Backbuchregal berichten:
Nachdem ich vor kurzem beim Durchblättern der BUNTE gelesen hatte, dass ein neues Buch am Patisseriehimmel erschienen ist, nämlich
Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder
hat mich das erstmal sehr neugierig gemacht.

Kennt jemand zufällig Christophe Felder? Das ist quasi der "Godfather of  Macarons" und generell der zeitgenössischen französischen Patisserie!
Ein Klick zu Amazon, wo ich mir gleich mal das Inhaltsverzeichnis anschauen konnte, und es war um mich geschehen, trotz des doch sehr stolzen Preises von 69€. Ich musste dieses Buch haben, und zwar UNBEDINGT!
Es gibt nun mal einfach Sachen, die man sofort haben muss und die einfach nicht bis Weihnachten warten können... ;)

Tadaaaaa  das ist der dicke Schinken :)



Das Buch ist unterteilt in

- Teige und Tartes
- Cremespeisen
- süße Dekoration
- klassische Torten
- Schokoladige Leckereien
- Adventsbäckerei
- Macarons-Variationen (allein für die 20 (!!!) verschiedenen Rezepte lohnt sich der Kauf!)
- Brioches und Plundergebäck
- Petit Four und Mignardises

Monsieur Felder hat vor einigen Jahren begonnen, ein Konzept namens "Schule der Patiserrie" zu entwickeln. Bereits 2005 ist mit dem Buch "Adventsbäckerei" der erste Band erschienen und in diesem 800 Seiten (!!) dicken Band sind jetzt alle 8 bisher veröffentlichten Bände zusammengefasst.

Auf den reich bebilderten Seiten gibt es ganze 210 leckere Rezepte zum Nachbacken und mit den 3200 Fotos und Schritt-für-Schritt-Anleitungen, sollte es auch Hobby-Patissiers möglich sein, die hohe Kunst der Patisserie zu erlernen.
Ich werde mich dann vermutlich bald für ein paar Wochen Monate in meiner Küche einschließen müssen, um damit anzufangen. :)

Vorher stellt sich noch die Qual der Wahl, mit was ich überhaupt beginnen soll. Vielleicht mit

  • Créme Brulee mit Vanille und Limettenzesten?
  • Windbeuteltörtchen?
  • Apfelauflauf Elsäßer Art (mit flambierten Äpfeln und überbackener Vanillecreme)?
  • Schoko-Himbeer-Küchlein?
  • Salziger Butterkaramel in Schokolade?
  • Zuckerrosen (nicht aus Blütenpaste, sondern richtigem Zucker)?
  • Maracuja-Schokoladen-Macarons?
  • Mango-Macarons-Torte (hui, was ist das denn?)?
  • Heiße Schokolade mit Zimtkaramel?
  • Petit Four in allen Variationen?
  • Zitronen-Basilikum-Macarons (das hört sich auch sehr interessant an!)?

oder, worauf ich schon ganz besonders gespannt bin:

Die Macarons-Pyramide! <3 <3 <3

Jedes Rezept ist ausführlichst erklärt, oft gibt es auch noch extra Tips. Es werden auch Basics erklärt, wie z.B. warum man zum Zucker kochen einen Topf mit dickem Boden verwenden sollte. Ich persönlich finde immer wichtig, auch das warum hinter einer Technik zu lernen. 

FAZIT: Ohne bisher auch nur die kleinste Kleinigkeit nachgebacken zu haben, liebe ich dieses Buch jetzt schon und freue mich total auf  auf meine ersten Experimente daraus.

Kommentare:

  1. oh wow was für ein dicker Wälzer, aber bestimmt ist jede Seite hinreißend und will nachgebacken werden.
    Ich liebe ja nichts mehr als in neuen Rezeptbüchern zu stöbern und am besten jede Seite zu makieren, weil ich das Rezept machen möchte <3
    ich bin super gespannt und geb meine Stimme für die heiße Schokolade mit Zim.... ne warte lieber die Windbeuteltör.... oder doch Zitronen Basilikum... boah !! ich glaub du musst alles machen :D

    liebe Grüße
    Aylin

    AntwortenLöschen
  2. Oooooh, schon der Einband ist toll!!! Bin gespannt auf Deine Erfahrungen mit dem Buch, vielleicht wünsche ich es mir tatsächlich zu Weihnachten! ;-)
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. Ohh neiin, was hast du getan... :D
    jetz brauch ich das auch, und hab schon andere Weihnachtswünsche *mist* (und abnehmen kann ich wohl auch vergessen :D)

    ... da muss ich mal mit den lieben Verwandten ein ernstes Wörtchen reden *lach*

    bin schon ganz gespannt, was du aus dem Wälzer für Leckerein zauberst

    ganz liebe Grüße,
    Christin

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie toll. Ich muss meinen Vorrednern zustimmen. das Buch ist Verführung pur. Hab es gerade auf meine Wunschliste gesetzt. *g*

    Oh je, ich hab schon das andere Patisseriebuch von Wolfgang Kießling, das Sweet Gold von Bernd Siefert und Ludwigs Patisserie auf meinem Wunschzettel. Ähem.
    Nun ja, kann ja eh nicht alle auf einmal durchbacken und mein Bücherregal ist noch voller Bücher, die darauf warten, durchgebacken zu werden.
    Danke schön auf jeden Fall für die Rezension. Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
  5. Und führe mich nicht in Versuchung...

    Dieses Buch wandert auf JEDEN FALL auf meinen Wunschzettel. Hoffentlich ist das Christkind auch brav. ;o)

    Süße Grüße,
    An

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin stolze Besitzerin der französischen Ausgabe und liebe das Buch. Hast Du inzwischen schon das eine oder andere Rezept getestet? Viele Grüße und Kompliment für Deinen tollen Blog - sehr sympathisch!

    AntwortenLöschen
  7. Ein Jahr ist fast rum. Was hast du denn außer den Macarons noch aus dem Buch zubereitet?
    Ich bin neugierig, weil ich mich gerade mit dem Felder beschäftige.
    Übrigens, schöne neue Backkurs-website hast du.
    Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Mari,

    also das Macarons-Rezept habe ich schon sehr oft nachgebacken.
    Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich noch nichts anderes nachgebacken habe... Ich bekomme ständig neue Backbücher und meine "to back-Liste" wird immer länger.
    Aber vielleicht schaffe ich es im Winter endlich mal mehr Rezepte daraus nachzubacken, es ist ein so tolles Buch!
    Liebe Grüße
    Dagi

    AntwortenLöschen
  9. Danke schön für die Antwort. Na dann freue ich mich, wenn die Macarons an der Reihe sind (schätzungsweise nächstes Frühjahr).
    Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin auch absolut hingerissen von dem Buch. Ich überlege mir schons seit längerem es zu kaufen x.x Allerdings habe ich auf einem Blog über das selbe Buch gelesen dass die Mengenangaben oft falsch sind und nciht hinhauen. Kannst du was dazu sagen? Alle anderen Rezensionen die ich dazu gelesen habe waren durchweg positiv. Aber es verunsichert mich schon ein wenig.

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS