Freitag, 25. Mai 2012

Karamel-Cheesecake und ein kleines Bloggertreffen

Was ist noch lustiger, als zu bloggen und sich mit anderen Bloggern auszutauschen?
Blogger im richtigen Leben zu treffen!

Vor zwei Tagen habe ich Verena von Süße Sünden getroffen, die -wie ich- aus der schönsten Stadt Deutschlands kommt und einen ganz ähnlichen Backgeschmack hat. So hat sie zufällig in der letzten Woche gleich zwei Kuchen gebacken, die auf meiner to-back-Liste ganz oben stehen. Ihren Karamel Cheesecake durfte ich auch gleich probieren (ich habe gegen meine Kokos-Zitrone Cake Pops getauscht :D) und habe mich dabei wirklich gefragt, warum ich diesen leckeren karameligen Cheesecake nicht schon viel früher selber gebacken hab.

Morgen gehts zur Bloggerfortbildung zum Zuckerblumenkurs bei Caro von Caros Zuckerzauber, die extra den Weg aus Innsbruck nach München gekommen ist, um uns in die Kunst der Zuckerblumen einzuweihen. Ich freue mich schon total, endlich mal wieder einen Zuckerkurs zu machen. Im Sommer 2011 war ich ja schon in Hamburg und habe bei Betty einen Basiskurs für Tortendekoration gemacht, und das hat mir damals unglaublich viel Spaß gemacht.

Da ich ja generell gerne backe (Überraschung! :D), dachte ich mir, es wäre doch eine nette Idee, einen Kuchen zum Kurs mitzubringen und habe deshalb ich nun endlich den besagten Karamel-Cheesecake gebacken.
Im Originalrezept nimmt man eine 24cm Backform aber da mein Schatz sich schon beschwert hat, dass er dann gar nichts von dem Kuchen bekommt (O-Ton: Das kann ja auch nicht sein, dass du Kuchen für Fremde machst und ich bekomm davon KEIN Stück?!) und der 24er Kuchen wahrscheinlich nicht für alle Kursteilnehmer gereicht hätte, habe ich einfach die doppelte Menge gebacken und eine 28er und eine 18er Form genommen. Für euch habe ich das normale Rezept für eine 24er Form aufgeschrieben.



Karamel-Cheesecake (Rezept aus der Lecker Bakery)

Öl für die Springform
60 gr Butter
75 gr Walnusskerne
100 gr Löffelbiskuit
1 Essl. brauner Zucker
600 gr Doppelrahmfrischkäse
300 gr Karamel
3 Eier
15 gr Speigestärke

Boden einer Springform mit Öl bestreichen. Butter schmelzen. 50 gr Walnüsse fein hacken, Löffelbiskuit fein zerbröseln. Tip: Löffelbiskuit in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz mehrmals darüberrollen).
Biskuitbrösel, gehackte Walnüsse, Zucker und flüssige Butter gut mischen. Bröselmasse auf den Boden der Springform geben und zu einem gleichmäßigen Boden andrücken. Zugedeckt ca 20 Minuten kalt stellen.
Ofen vorheizen (Umluft 125°C, OberUnterhitze 150°C). Frischkäse und 125 gr Karamel mit dem Schneebesen des Rührgeräts glatt rühren. Erst Eier, dann Stärke unterrühren. Creme auf den Bröselboden geben. Im heißen Backofen auf der zweiten Schiene von unten ca 50 Minuten backen.

Backofen ausschalten. Tür halb öffnen und den Cheesecake im Ofen abkühlen lassen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
175 gr Karamel auf den Kuchen streichen und 3-4 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen. 
25 gr Walnüsse grob hacken, Cheesecake aus der Form lösen und mit Walnüssen bestreuen.

Eigentlich mag ich ja gar keine Walnüsse, aber in diesem Kuchen finde ich sie kööööstlich. 


Kommentare:

  1. Deine Sachen, die du backst und machst, sind allesamt sooo wunderschön und sehen soooo perfekt aus. Ich beneide dich um dein ruhiges Händchen und um deine Geduld ♥ Bei mir muss immer alles schnell gehen.
    Liebes Grüßle schickt dir Emma

    AntwortenLöschen
  2. Er ist wunderschön geworden! :-) Ich freu mich auf deine neuen Kunstwerke und auf ne Backaction!!! Es tut soooo gut wenn tatsächlich jemand auch mal HÖREN will, was ich so mache und nicht nur ESSEN.. harhar :D
    Süße Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. @Emma: Dankeschön! :) Lustigerweise bin ich generell ein sehr ungeduldiger Mensch, aber beim Backen hab ich komischerweise die Ausdauer, es so lange zu machen, bis es passt. :)

    @Verena: Danke! Ja, es ist echt super, sich über Modelierfondant, Blütenpaste und Ganache zu unterhalten und die Andere interessiert das Thema AUCH. :D

    AntwortenLöschen
  4. Hey Dagi, habe dein Blog eben zufällig entdeckt und finde es soooo super, dass ich es direkt in meine Blogroll gepackt habe! Hab jetzt richtig Hunger, nachdem ich all deine Kreationen bewundert habe! :D

    Beste Grüße
    Rehlein
    http://bambi-backt.blogspot.de/
    http://just-bambilicious.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Der Kuchen sieht so köstlich aus das ich ihn unbedingt nachbacken muss! Kannst du mir dazu eine Frage beantworten? 300g Karamell, machst du das selber? Oder kann man das so kaufen???

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS