Freitag, 19. Oktober 2012

Die Tortenshow in Hamburg - 2.Tag

Nachdem ich am 1. Tag der Tortenshow schon so viele nette Leute und alte Bekannte getroffen hatte, freute ich mich schon sehr auf den 2. Tag, an dem ich außerdem einige Vorträge gebucht hatte.

Mein erster Vortrag ging schon um 11:15 Uhr los und weil ich am Vortag gehört hatte, dass manch einer wegen der langen Schlange am Eingang zu spät zum 1. Vortrag kam, bin ich gleich auf 10:30 Uhr zur Handwerkskammer gelaufen. So musste ich zwar noch 30 Minuten warten, bis sich die  Pforten öffneten, aber immerhin war ich so eine der ersten.
Oben angekommen gab es dann gleich wieder ein Begrüßungssektchen bei Caros Zuckerzauber (Dankeschööööön nochmal Caro und Patric! :) ich habe dann auch direkt die ersten Minuten ausgenutzt, um ein paar Fotos der Stände zu machen, bevor alles wieder voll mit Menschen war. Einkaufen konnte ich auch noch in Ruhe, leider hatte ich am Sonntag nur noch 30€ dabei, was natürlich ein fataler Fehler war. :D

Merke: Beim nächsten Mal auf jeden Fall mehr Geld mitnehmen, es gibt so viele tolle Stände, die alle Messerabatte auf ihre Waren hatten (und der sonst immer zu zahlende Versand fiel auch gleich weg).


Besonders gut hat es mir bei der Torten-Boutique gefallen, einem neuem Onlineshop für Tortenzubehör. Ich habe mich sehr nett mit der Chefin Claudia Iffert unterhalten und gleich auch noch ein paar Kleinigkeiten dort gekauft.









Anschließend ging es auch gleich zum ersten Vortrag und zwar "Bewegung in Figuren" bei Betty von Bettys Sugardreams . Betty hat uns super anschaulich erklärt, wie man Figuren am besten formt, damit sie nicht langweilig aussehen sondern dynamisch und relativ lebensecht.
Der Vortrag war sehr interessant für mich, vor allem weil ich einige nützliche Tips für meine nächste Torte bekommen habe (nächste Woche werde ich eine "in den Mutterschutz-Verabschiedungs-Torte" backen, seid gespannt ;).

 Betty mit ihrem interessierten Publikum

Nach Bettys Vortrag bin ich gleich im Seminarraum sitzen geblieben, weil ich den nächsten Vortrag von Karin Bormann "Margariten aus Eiweißspritzglasur spritzen" ebenfalls gebucht hatte. Wie wahrscheinlich viele Hobbybäcker stehe ich mit Royal Icing (Eiweißspritzglasur) etwas auf Kriegsfuß. Da man aber wunderschöne Dekorationen damit spritzen kann, möchte ich mir den Umgang damit noch besser aneignen. In diesen leider viel zu kurzen 45 Minuten hat uns Karin Bormann einige nützliche Tips zu dem Thema verraten und ich freue mich schon darauf, mein neues Wissen bald auszuprobieren. 

Karin Bormann


Interessante Info übrigens für alle Royal Icing-Begeisterten im Raum München: 
Der Icing-Profi Jens Oprzondek wird am 5.+ 6. Januar 2012 in Eching bei München einen 
Icing-Kurs (kostet für beide Tage 125€) geben, ich habe mich schon angemeldet und wer 
dort auch gerne teilnehmen möchte (es gibt nur noch ganz wenige Restplätze, 
kann das gerne über Andrea buchen.

Nach dem Icing-Vortrag hatte ich eine Stunde Zeit, um nochmal über die Messe zu schlendern und dann war dann war es auch schon Zeit für meinen letzten Vortrag. Bei Marianne Daubner konnte man einiges über die Herstellung von "Charakterköpfen" lernen. Es war unglaublich faszinierend zu sehen, wie sie mit ein paar Handgriffen aus einem Stück Fondant ein lachendes, überraschtes oder singendes Gesicht zaubert.


Sind sie nicht putzig?
 


Danach bin ich noch ein letztes Mal über die Messe geschlendert...
Diese Torte fand ich sehr witzig, ich hatte am Vortag ganz übersehen, dass hier der Bräutigam von seiner eigenen Torten erschlagen wurde. "Problem solved" :D

Auch am 2. Tag habe ich auch wieder eine Bloggerin getroffen und zwar die liebe Aylin, die erst seit ganz kurzer Zeit ihren Blog "zum Backen verführt " schreibt. Schaut doch mal bei ihr vorbei, sie hat dort viele leckere Rezepte und auch gerade einen Bericht über die Tortenshow geschrieben.

Dann habe ich noch die nette Ines getroffen, die Chefin von Backtraum.eu, mit der ich in der letzten Zeit schon öfter geschrieben hatte. Ines kommt aus dem Allgäu und hat damit einen der ganz wenigen Shops zumindest in der Nähe von München.

Nach der Tortenshow hat mich mein liebster Schatz abgeholt und wir sind noch in die Schanze um beim Cupcake-Laden "Liebes Bisschen" und dem Cafe "Herr Max" vorbeizuschauen, davon berichte ich euch dann in meinem nächsten Bericht. :)

Kommentare:

  1. Die Tortenshow war wirklich echt klasse und auch die Torten . Wie man das hinbekommt frage ich mich
    immer noch auch nach den Tagen .
    Aber schön die Stände mal zu sehen den als ich Samstag da war kam
    man kaum nach vorne den es war einfach zu voll. Vorträge habe ich leider nicht mit gemacht .

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    die Tortenshow hat mir auch richtig Spaß gemacht. Gut, dass du den verräterischen Jutebeutel dabei hattest ;) so habe ich dich gleich entdeckt und habe mich riesig gefreut ^-^
    ich hoffe auf ein nächstes Mal

    liebe Grüße
    Aylin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Dagi,

    dank Dir habe ich nicht nur ein wenig an der Tortenshow teilhaben können (es hat mir mal wieder nicht gereicht), sondern habe auch noch einen neuen Online-Shop kennen gelernt (bei dem ich gleich noch was bestellen werde) und Du hast mich daran erinnert, dass ich ja noch meine Anmeldung an Jens schicken wollte ;)

    Also gleich drei Mal ein liebes Dankeschön und wir werden uns dann im Januar bei Jens' Kurs auch persönlich kennen lernen :)

    Liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Dagi,

    dank Dir habe ich nicht nur ein wenig an der Tortenshow teilhaben können (es hat mir dieses Jahr wieder nicht gereicht), sondern habe auch einen neuen Online-Shop kennen gelernt (bei dem ich gleich noch was bestellen werde) UND Du hast mich daran erinnert, dass ich ja noch meine Anmeldung an Jens schicken wollte ;)

    Also gleich drei Mal ein liebes Dankeschön und wir werden uns dann im Januar bei Jens auch persönlich kennen lernen :)

    Liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS